40 Jahre Jess Robin: Neil Diamond schwebte im Orpheum

In Topform: Jess Robin zelebrierte die Hits von Neil Diamond und lockerte dazwischen mit steirischem Humor und Schmäh auf. Fotos: Maximilian Schwertführer

Was für ein Abend, was für ein Konzert! Im Grazer Showtempel Orpheum feierte Jess Robin am 7. September sein großes Jubiläum. Seit 40 Jahren steht der „Europäische Neil Diamond“ als Sänger auf der Bühne. Davor war er Bierausführer, Koch, Disc Jockey und vieles mehr. Das erklärte auch, warum der Steirer bei seinem Jubiläumskonzert nicht nur musikalisch, hauptsächlich mit den Welthits von Neil Diamond, punkten konnte, sondern auch jede Menge Anekdoten aus seinem ereignisreichen Leben zu erzählen wusste. „Der Sepp Kern, dessen Freund und Produzent ich viele Jahre sein durfte, hat mir als jungem Musiker gesagt: Wannst net live spielst, kriegst a Watschn.“ 

Das dürfte sich Jess Robin gemerkt haben, denn sein ganzes musikalisches Leben ist geprägt von Qualitätsanspruch. So hat er es vor allem geschafft, um sich herum eine phantastische Liveband aufzubauen, die auch diesmal wieder den Konzertabend zu einem genussvollen Erlebnis werden ließ. Dazu die ausgezeichnete Tonqualität und Akustik im Grazer Orpheum. Und natürlich die einzigartige Stimme von Jess, die frappant an den US Megastar Neil Diamond erinnert. 

Jess Robin mit Band und Sängerin Sabrina sowie (1. Reihe von rechts) Vinko Simek, AKM-Boss Dr. Gernot Graninger, Ambrose O Shea, Kulturstadtrat Ernest Schwindsackl und Musikpost-Chefredakteur Lothar Schwertführer

„Ich brauche ihn nicht zu imitieren, ich singe, wie ich singe, und das klingt wie Neil Diamond.“ 

Mit Standing Ovations und frenetischem Applaus wurde Jess Robin förmlich durch den Abend getragen, und die „Zugabe“-Rufe wollten kein Ende nehmen. Neben seiner 87-jährigen Mutter und seiner langjährigen ungarischen Lebensgefährtin Roszalia, vielen Freunden und Musikkollegen war zum Jubiläumskonzert auch Ambrose O Shea, der Präsident des weltweit größten Neil Diamond Fanclubs, aus Dublin eingeflogen. Der von Haus aus eher wortkarge Ire, der Neil Diamond nicht weniger als 30 Mal getroffen hat, sagte mit Tränen der Ergriffenheit, der Auftritt von Jess Robin habe absolutes Las Vegas Niveau.

Unter den weiteren Gästen des Abends: AKM-Generaldirektor Dr. Gernot Graninger, Fußballer Heribert Weber mit Gattin Sonja (Tochter von Sepp Kern), aus Deutschland Hans-Ulrich Sellnow (Ex-Manager von Bill Haley und TV-Legende Lou van Burg), aus Slowenien TV-Moderator Vinko Simek samt Delegation  sowie der Grazer Kulturstadtrat Ernest Schwindsackl als Vertreter von Bürgermeister Siegfried Nagl. 

  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.