Alpski Chef Janez Per für sein Lebenswerk geehrt

Janez Per (li.) freut sich über den Pokal für sein Lebenswerk, den ihm Rudi Mally (rechts) überreicht hat. Ganz links Alpski-Legende Joze Burnik, in der Mitte Vinko Sitar und 2.v.r. Jury-Vorsitzender Helmut Freydl , Foto: Kraxner

Was für ein Abend! In der Sporthalle Danica in Bohinjska Bistrica in Slowenien präsentierte Vinko Simek einen Oberkrainer Abend der Superlative. Fünf Stunden lang zeigte die Creme de la creme der Szene, von den Alpski über Robert Zupan bis zu Hannes Wallner und den Kathreinern, wo die Musik spielt.

Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Oberkrainer Award. Janez Per, der Alpski Chef, wurde von Rudi Mally, dem Begründer des Oberkrainer Award, für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Die Alpski gibt es jetzt seit 53 Jahren, 1969, also vor 50 Jahren, kam Janez Per zur Gruppe. Er ist einer der besten Bariton-Spieler der Welt. Neben seiner Musikkarriere war er auch Bürgermeister von Menges und Parlamentsabgeordneter. 

Gruppenbild mit Preisträgern, Juroren und Moderator Vinko Simek (re.), Foto: Erwald Kraxner

Weiters erhielten Christian Strommer und seine Top 4 (national), sowie die Oberkrainer Kameraden (international) den Oberkrainer Award.

Die Ehrenpreise gingen an den 80-jährigen Helmut Lukasser (spielte über 53 Jahre bei den „4 Tiroler Buam“) sowie an Oberkrainer-Legende Vinko Sitar, der bis 1995 bei den Alpenoberkrainern spielte.

 
 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.