Ewald Münzer ist tot

KR Ewald Münzer

Ewald Münzer ist tot. Einer der größten Pioniere der österreichischen Volksmusik starb in der Nacht vom 26. auf den 27. Dezember nach schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren. Münzer war Gründer des Orig. Ligister Trios, Entdecker des Hias und einer der erfolgreichsten Volksmusikanten der 70er und 80er Jahre. Nach dem Ende seiner aktiven Musikerzeit gründete er die Münzer Bioindustrie Gmbh, eines der größten Unternehmen der Steiermark, das seit 3 Jahren sogar eine Tochterfirma in Indien hat.

Bis zuletzt schlug Ewalds Herz aber in erster Linie für die Musik. Sein Credo war immer: “Die Leute wollen Unterhaltung und Humor”. Mit seinem Ligister Trio trat er nicht nur im ersten Musikantenstadl 1981 auf, sondern füllte auch jahrelang Konzerthallen und Festzelte. Der Selbstmord von Hias im Jahr 2007 war für Ewald und seine Gattin Resi, mit der er 45 Jahre zusammen war, ein großer Schock und schwerer menschlicher Verlust.

Das Ligister Trio mit Hias, Juri Hren, Ewald Münzer, Martin Kramer und Resi Pretterhofer

Trotzdem verlor der gebürtige Weststeirer, der u.a. Träger des Goldenen Ehrenzeichens des Landes Steiermark ist, niemals seine gute Laune, Freunden konnte er so gut wie nie einen Wunsch abschlagen.

Mit Ewald Münzer ist einer der ganz Großen der österreichischen Unterhaltungszene für immer von uns gegangen. Der Verstorbene wurde am 3. Jänner 2020 von Hunderten Freunden und Weggefährten aus der Musikszene in einer bewegenden Zeremonie in der Basilika von Weiz feierlich verabschiedet.

Unser Mitgefühl gilt seiner Gattin Resi, seinen Kindern Ewald-Marco, Michael und Jasmin sowie seiner ganzen Familie.

Ewald Münzer:

Ewald bei einer TV-Aufzeichnung auf dem Zirbitz Kogl mit seinen Kollegen und den Zirbitz Buam im Mai 2018
Hunderte Freunde und Weggefährten gaben Ewald am Weizberg die letzte Ehre

Ewald Münzer wurde am 17. August 1944 in Maria Lankowitz (Steiermark) geboren und erlernte den Beruf des Betriebselektrikers im Weststeirischen Kohlebergbau, welchen er bis Mitte der 1970iger Jahre in leitender Position im Dienste eines skandinavischen Elektronikkonzerns ausübte. Ab Mitte der 1970iger Jahre bis Ende der 1980iger Jahre widmete sich Ewald Münzer als Profimusiker seiner Leidenschaft als Volksmusikant und wurde mit dem von ihm bereits Anfang der 1970iger Jahre gegründeten „Original Ligister Trio“ weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Unter den zahlreichen Radio- und TV-Auftritten bleibt wohl jener im Rahmen des ersten ORF-Musikantenstadls im Jahre 1981 unvergessen, wo er gemeinsam mit seinem langjährigen Freund und musikalischen Wegbegleiter Hias Mayer den Titel „Übern Laurenziberg“ zum Besten gab. Dieser legendäre TV-Auftritt wurde 2011 im Rahmen des 30jährigen Sendungsjubiläums vom TV-Publikum zum beliebtesten Auftritt im ORF-Musikantstadl gewählt. Überdies wurde die musikalische Karriere Ewald Münzers mit zahlreichen Gold- & Platin-Schallplatten ausgezeichnet.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.