Hans Ecker Trio lud zur lustigen Donauschifffahrt

Das Hans Ecker Trio auf dem Deck der MS Kaiserin Elisabeth II

Das Hans Ecker Trio, seit fast 30 Jahren Garant für exzellente Unterhaltung, Wiener Schmäh und Musik vom Feinsten, lud am 6. Mai zum Schiffsausflug in die Wachau.

Von Wien-Nussdorf ging es mit der MS Kaiserin Elisabeth II. nach Weißenkirchen und retour. An Bord knapp 300 eingefleischte Hans Ecker Trio Fans, vom „Rotlicht bis zum Blaulicht“ (O-Ton Hans Ecker). Da Trio-Mitglied Peter Jägersberger im Hauptberuf „Kiberer“ ist, waren auch einige Polizisten mit an Bord. Aber deshalb war die Stimmung keineswegs steif. Ganz im Gegenteil: Von 8.45 Uhr („Leinen los“) bis zur Rückkunft um 22 Uhr herrschte auf dem Schiff eine Mischung aus Oktoberfest, Disco-Stadl und Rockkonzert. Auch unter den Majoren und Obersten.

Hans Ecker, Kommerzialrat, AKM-Vorstandsmitglied und passionierter Anzug- und Krawattenträger, unterhielt das Publikum mit seinem ganz außergewöhnlichen Wiener Schmäh

Denn der Hans und seine Kollegen Peter Jägersberger und Rudi Bichler haben so ziemlich jedes Repertoire drauf – vom Chmela Hit „Her mit meine Hennen“ über den „Steirischen Brauch“ der Kern Buam bis zu „Marina, Marina, Marina” von Rocco Granata und „The House of the Rising Sun“ von Eric Burdon & The Animals. Und auch sehr viel eigenes Repertoire.

Für die „Teilnahmegebühr“ von 64 Euro bekam man aber nicht nur viel Musik und Unterhaltung geboten, sondern auch ein hervorragendes Mittag- und Abendbuffet, eine Weinkost in Tulln und eine nette Bedienung an Bord.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.