Neil Diamond hat Parkinson und muss Tournee absagen

Neil Diamond steht seit 50 Jahren auf der Bühne. Jetzt die bittere Diagnose: Parkinson. Foto: Sony Music

Was für ein Schock! US-Superstar Neil Diamond, einer der drei größten Entertainer aller Zeiten (“Sweet Caroline”, “I Am I Said”), hat seine bevorstehende Tournee durch Australien und Neuseeland abgesagt. Der Grund: Er leidet an Parkinson, wie er vor kurzem erfahren hat. Die Krankheit mache Liveauftritte sehr schwer, allerdings könne er weiterhin komponieren, produzieren und sich neuen Projekten widmen, wie er auf seiner Homepage bekannt gab.

Neil Diamond Konzert in der Wiener Stadthalle 2017. Foto: Schwertführer

„Mit großem Widerwillen und Enttäuschung kündige ich an, dass ich keine Konzerte mehr geben werde. Es war mir eine große Ehre, meine Shows in den letzten 50 Jahren der Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, sagte Neil Diamond.

Der gebürtige New Yorker, der am 24. Jänner seinen 77. Geburtstag begeht (das Wort „feiern“ wäre wohl nicht ganz angebracht), gab am 19. September 2017 in der Wiener Stadthalle ein triumphales Konzert vor restlos ausverkauftem Haus. Und die Musikpost war auch kurz darauf bei seinem Irland-Konzert in Dublin dabei, wo er wie ein Nationalheiliger gefeiert wurde (nachzulesen in der aktuellen Musikpost Ausgabe).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.