Tony Marshall: Zum 80er ein neues Album für Senioren

Am 3. Februar wurde Tony Marshall 80. Aus diesem Anlass produzierte er mit Günther Behrle („Patrona Bavariae“) ein neues Album, das den Titel trägt „Senioren sind nur zu früh geboren“. Darin besingt der Schlagerstar („Schöne Maid“), der über 60 Jahre auf der Bühne steht, das Rentnerleben auf witzige Art. Zielgruppe des neuen Marshall-„Wurfs“: 20 Millionen Menschen in Deutschland und Österreich über 60.

Entstanden sind Lieder mit spitzbübischem Charme, wie „Senioren sind nur zu früh geboren“, „Zähne wie Sterne, bei Nacht kommen sie raus“ oder „Warum kann unser Altenheim am Sonntag keine Disco sein“, mit dem Marshall zur ältesten Polonaise der Welt animiert. Aber auch nachdenklicher stimmende Titel wie „Die Jungen und die Alten“ und die Cover-Version des Hertel-Evergreens „Kleine Fische werden groß“, die die Beziehung zwischen den Generationen beleuchten, finden sich auf dem Album.

Auch der Boney M.-Hit „Brown Girl in the Ring (shalalala)“ wurde gecovert:„Seit ich Rentner bin“, heißt es da jetzt, „ist’s mit meiner Ruh dahin.“

Angeblich ist dieses Album das letzte in der Karriere von Tony Marshall. Mal sehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.