Tragischer Zwischenfall bei Alpski Abend: Fan starb an Herzinfarkt

Finale der Bläser mit den größten Alpski Hits

Am Samstag, 12. Mai, ging im slowenischen Ort Bohinjska Bistrica der traditionelle Alpski vecer über die Bühne. Bereits zum 28. Mal.

In einem fünfstündigen Monsterprogramm, das an musikalischer und gesanglicher Qualität kaum zu überbieten war, präsentierte Vinko Simek Oberkrainer Musik vom Allerfeinsten. Neben den Alpski mit ihrer neuen Sängerin Maja Sturm traten neben verschiedenen Gruppen auch die Lechner Buam aus Niederösterreich auf, die bei dieser Veranstaltung nach 35 Jahren ihr allerletztes Konzert gaben.

Einer der absoluten Höhepunkte war zu Mitternacht der Auftritt von Harmonika-Weltmeister Denis Navato und seinem Trio. In rasender Geschwindigkeit lässt der Mann seine Finger über die Knöpfe seines Instruments springen, dass einem wahrlich schwindlig wird.

Moderator Vinko Simek und die Lechner Buam

Ein Ohrenschmaus besonderer Art war auch die Gitarrenkunst von Florian Obermoser, dem jungen Mitglied des Ensemble Osttirol.

Krönenden Abschluss des Megakonzerts bildete gegen 1 Uhr Früh der Auftritt eines Bläserensembles, das die größten Hits der Alpenoberkrainer spielte.

Oto Pestner und die “Neue” Maja Sturm

Leider ereignete sich bei dieser wunderbaren, von Alpski-Chef Janez Pér organisierten Veranstaltung ein tragischer Zwischenfall.

Ein etwa 80-jähriger, gehbehinderter Alpski-Fan, der mit einer Autobus-Reisegruppe aus Kärnten angereist war, erlitt vor Beginn des Konzerts auf der Toilette einen Herzinfarkt und konnte trotz verzweifelter Rettungsversuche von Notarzt und Sanitätern nicht mehr gerettet werden. Er starb, während in der Festhalle die ersten Takte der Musik ertönten. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.